Facebook-App vergreift sich in Privatsphäre

facebook-dislike-button
Seit einigen Tagen steht, in Googles Playstore, eine neue Version der Facebook-App zum Download bereit. Doch mit dieser Aktualisierung geht das Unternehmen den entscheidenden Schritt zu weit und es wird höchste Zeit, sich dieser App entgültig zu entledigen! Es ist ja mittlerweile allgemein bekannt, dass Facebook die Privatsphäre seiner Mitglieder mit Füssen tritt. Nun geht das Unternehmen aber so weit, dass Nutzer bei der Installation der App Zugriff auf SMS und MMS – also auf Inhalte, welche keinen unmittelbaren Zusammenhang mit dem Netzwerk haben – gewähren müssen. Doch dies ist dem Unternehmen noch lange nicht genug, zusätzlich gibt man der App auch gleich noch den vollen Netzwerkzugang. Facebook ist nach dem Upgrade also im Stande, WLAN-Verbindungen zu trennen oder – entgegen den Nutzereinstellungen – wieder aufzubauen. Befindet sich also ein Device beispielsweise im Ruhemodus, könnte Facbook die Verbindung wieder herstellen und im Hintergrund in aller Ruhe persönliche Daten absaugen … Im www ist man sich jedenfalls einig: «Was zu weit geht, geht zu weit!»

Da die Facebook-App generell als Stromfresser gilt, hat es sich für mich mit dieser App – auch in der iOsphäre – jedenfalls entgültig erledigt. Und tschüss!

Facebook-App, nein danke!

Fragt sich nur, welche Daten gelöscht werden … Facebook-App, nein danke!